16. Februar 2020 gravitycoach

 

Warum Training ?

Training sollte immer eine Zielsetzung haben. Doch welche?

#Bewegung ist Leben. #Stillstand ist Tod.
Ich möchte Leben und das unsägliche Glück ausnutzen, gesund auf diese Welt gekommen zu sein.

Die ersten 35 Lebensjahre war ich im Glauben zu den gesündeste Lebenden Menschen zu zählen. Doch #Degenerationen haben so viele Gesichter, dass kein Mensch davon gefreit ist. Mir war nicht bewusst, dass ich Dinge tat, die mir helfen sollten, aber in einem gewissen Grad mir eher geschadet haben.

Gerade in Bewegung war das der Fall.
Ich habe nicht so trainiert, wie unser Körper es braucht. Klar ist es geil 100km am Stück auf dem bike zu ballern.

Aber bin ich ausschließlich dafür gebaut?

Klar ist es ein super Gefühl, wenn man das doppelte Körpergewicht locker 10 mal Squaten kann.

Nutze ich diese Fähigkeit regelmässig im Alltag?

Um unseren Körper von heute verstehen zu können, müssen wir #evolutionsbiologische #Faktenberücksichtigen. Lassen wir uns von der Fitnesswelt und deren Modeerscheinungen blenden, werden wir unserem Körper nicht gerecht. Es ist mir selbst passiert. Und sehe ich mich in den hiesigen #Gyms um, ist das leider trauriger Alltag.

ich gehöre zu der ersten Generation MCFit-Kunden. Damals wäre alle starken Jungs verliebt in schweres Bankdrücken. Ich kenne keinen aus dieser Generation, der nicht irgendwann mit starken Schulterproblemen zu kämpfen hat. “Einfach gut aussehen” ist eben nicht alles.

Mein erster PT-Klint ist nun 83 Jahre jung. Er kam mit 78 Jahren zu mir ins Personal TrainingPersonal Training. Er war fit, aber klagte über schmerzende Schultern. Verschleiß meinte sein Doc. Das komplexeste Gelenk von allen ist einfach in unserem Alltag, entgegen seiner Bauweise völlig fehlgenutzt und unterfordert. Kaum war er 80 Jahre, gehörten seine #Schulterprobleme der Vergangenheit an. Er war mutig geworden und fragte mich, ob er auch einen Handstand lernen kann. Heute kann er ihn. zwar nicht schön und mit Wand zur Sicherheit, aber er steht. ?
Und darum geht es mir. Jung alt zu werden. #Lebensqualität bis ins hohe Alter. Bewegung ist Leben. So lange ich lebe möchte ich dies auch uneingeschränkt tun.

Mit 41 Jahren habe ich mehr Skills drauf, als mit 20. Ich möchte kein Zirkusartist werden, auch wenn es manchmal den Anschein hat. Ich möchte nur bis zum letzten Tag diesen Planet erleben. Wie soll ich es machen, wenn ich mein Vehikel “Körper” nicht adäquat benutzte und pflege?

#Bewegung ist #Leben. Und nur ein #Körper, der sich gut bewegen lässt, ermöglicht mir das.

Darum Training. Warum trainierst Du?

Google Analytics deaktivieren Hier klicken um dich auszutragen.