Was ist Calisthenics?

Was heißt eigentlich „Calisthenics“ und wofür steht es? 🤔 Die Calisthenics (griechisch: καλός, kalos „schön“, „gut“ und σθένος, sthenos „Kraft“) sind eine Form des körperlichen Trainings, für die nur das eigene Körpergewicht genutzt wird 💪🏽🐒.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurden klassische Eigengewichtübungen abgewandelt und mit Elementen aus anderen Sportarten kombiniert. Ausgangspunkt des Ganzen war New York. Durch die dort vorhandenen Sportparks konnten die Menschen ohne Fitnessstudios ihrem Training nachgehen. Sport oder Workout Parks bestehen dabei meist aus diversen Klimmzugstangen, Barren und Hangelstrecken, so dass hauptsächlich mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird.

Verschiedene Gruppen entwickelten ihren eigenen Stil, indem sie die klassischen Calisthenics mit Übungen aus dem Turnen, Breakdance, Hip Hop und Freerunning kombinierten oder sich selbst neue Bewegungen ausdachten. Diese Gruppen stellten Videos der neuartigen Form von Calisthenics ins Internet und lösten damit, vor allem in Osteuropa, einen regelrechten Boom aus.

Ich persönlich habe dieses Jahr mit diesem Sport gestartet, da ich kaum ein vergleichbares Coretraining kenne. Die Jungs und Mädels haben eine so starke Körpermitte, dass eine gute Körperspannung aufzubauen zu ihren leichtesten Übungen zählt.
Eine gute Körperspannung, bzw. gute Corearbeit brauchen wir in JEDEM Sport!!
Warum? Eben weil es die Körpermitte ist, unseren Ober- mit dem Unterkörper verbindet und unsere wichtigste Bewegungseinheit kontrolliert: unsere Wirbelsäule!
Seit ich nun einige Übungen aus dem Calisthenics mache, bin ich besser im Laufen, Capoeira, Gymnastics, Weightlifting und sogar Yoga geworden. 😬 Und das Schöne: einen Sixpack gibt es gratis dazu 😍😜.

Probiert es aus. 👍🏽